01.03.2021
Die Familienfeuerwehr – sicher für Familien, Senioren und Mitarbeiter
Um bei den Einsätzen in Familien und bei Senioren in Not noch mehr Sicherheit zu gewährleisten, werden die Mitarbeiter des Familienzentrums GANZ ab sofort wöchentlich auf Covid 19 getestet.
Nach langer Wartezeit auf die Tests, sowie die Schutzausrüstung und der erfolgten Schulung des Verwaltungspersonals, können die Tests nun zu Beginn der Woche, morgens vor Arbeitsbeginn starten.

Die Einsätze der Mitarbeiterinnen finden häufig bei Risiko belasteten Familien statt. Krebserkrankungen, schwierige Schwangerschaften, nach Krankenhausaufenthalt, bei Senioren oder kranken Menschen. Zu Beginn der Pandemie verzichteten viele Kunden auf die Einsätze aus Angst vor Ansteckung. Nach und nach überwog allerdings die Dringlichkeit des Bedarfs an Unterstützung im Haushalt und bei der Kinderbetreuung. Die zusätzliche Erschwernis durch geschlossene Kitas, Home-Schooling und Ausfall der Nachmittagsaktivitäten der Kinder trugen das Ihre dazu bei, ohne Unterstützung nicht auf Dauer auszukommen, wenn man selbst nicht recht auf den Beinen ist. Bei manchen Familien nicht ohne ängstliches Gefühl.

Ein wenig mehr Sicherheit kann den Familien nur gewährleistet werden. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration stellt Einrichtungen wie dem Familienzentrum GANZ e. V. kostenfreie Schnelltests zur Verfügung.

Aber auch für die Mitarbeiter sind die regelmäßigen Tests hilfreich, kommen diese manchmal mehrmals pro Woche zu verschiedenen Einsätzen und setzen sich selbst einem Risiko aus.

Im gesamten Hochtaunuskreis können Familien die Leistungen des Familienzentrums GANZ e. V. in Anspruch nehmen. Oftmals sind Oma und Opa nicht greifbar, oder keine nachbarschaftliche Vernetzung vorhanden um Familien in akuten Notsituationen aufzufangen oder zu unterstützen. Wir kommen in die Familie, kümmern uns um die Kinder und den Haushalt, „halten den Laden am laufen“. Die Kinder für Kindergarten oder Schule fertigmachen, einkaufen, kochen, mal saugen oder durchwischen. Nachmittags die Kinder zum Fußball, Ballett oder Musikunterricht bringen (wenn mal nicht Corona ist) und bei den Hausaufgaben unterstützen. Alles was sonst Mama oder Papa macht und momentan nicht machen kann. Familienfeuerwehr eben.

Bei älteren, gebrechlichen und behinderten Menschen liegt der Schwerpunkt in der punktuellen Betreuung, zum Beispiel zur Entlastung der pflegenden Angehörigen, in der Hilfestellung im Alltag und der Alltagsbegleitung.

Seit 2015 Familienzentrum, ist GANZ als gemeinnütziger Verein auch Mitglied im Diakonischen Werk und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Die Verankerung in der Diakonie wird als Auftrag zum Dienst am Menschen verstanden und prägt das Miteinander im Verein als auch bei den zu unterstützenden Menschen.

Weitere Informationen zur Arbeit des Familienzentrums GANZ e. V. erhalten Sie außerdem bei:

Corinna Godding und Sabine Wagner
Familienzentrum GANZ e. V.
Kurt-Schumacher-Straße 19
61267 Neu-Anspach
Tel.: 0 60 81-96 24 52
Mail: c.godding@familienzentrum-ganz-ev.de
s.wagner@familienzentrum-ganz-ev.de
www.ganz-ev.de

Zur Übersicht aller Nachrichten